Archiv der Kategorie: Allgemein

Creditreform – Bonitätszertifikat

Die Creditreform ermittelt die Kreditwürdigkeit von Unternehmen. Unternehmen können mit dem Bonitätszertifikat u. a. ihren Geschäftspartnern und Kunden Stabilität und Sicherheit signalisieren.

Im Rahmen der Bonitätsprüfung werden verschiedene Kriterien geprüft. Innerhalb dieser Prüfung konnte die axanta eine gute Bonitätsstruktur vorweisen und alle Kriterien erfüllen.

Wir freuen uns sehr, dass die axanta erneut das Bonitätszertifikat von der Creditreform erhalten hat.

Sie möchten ein Unternehmen kaufen?

Über 4.500 Kaufinteressenten verlassen sich bereits auf ihren persönlichen Ansprechpartner bei uns im Haus. Sie möchten ein Unternehmen kaufen? Dann sprechen Sie uns an und bekommen einen persönlichen Ansprechpartner!

Der Weg in die Selbstständigkeit

Der Weg zum Erfolg ist kein leichter Weg. Bevor wir unser Ziel erreichen, müssen wir oft gegen zahlreiche Hindernisse kämpfen. Es hängt jedoch nur von uns selbst ab, ob wir aufgeben oder durchhalten.

Besonders, der Weg in die Selbstständigkeit kann durchaus ein schwieriger Weg sein. Genießen Sie die Vorteile der Übernahme eines bereits am Markt bestehenden Unternehmens.

Wir helfen Ihnen gerne das passende Unternehmen zu finden. Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung. Sie können uns telefonisch unter 0441 949 88 33 0 oder per E-Mail unter info@axanta.com erreichen. Selbstverständlich können Sie auch das Kontaktformular auf unserem Blog nutzen.

Die axanta nun auch auf Instagram

Neben den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Xing & Co. ist die axanta nun auch auf Instagram vertreten. Sie interessieren sich für Content aus der M&A Branche, suchen Motivation oder wollen hinter die Kulissen der axanta schauen? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

In unseren Story Highlights finden Sie zum Beispiel allgemeine Information zu unserem Unternehmen, während Sie jeden Freitag mit unserem #faktenfreitag versorgt werden.

Sie finden unser Instagram-Profil unter https://www.instagram.com/die_axanta/?hl=de oder suchen Sie uns einfach: die_axanta.

Herzlich Willkommen

Die im Jahr 2006 gegründete axanta AG ist in Deutschland einer der Marktführer unter den Beratungsgesellschaften für kleine und mittelständische Unternehmen. Ergänzt wird unser Unternehmensportfolio durch das Angebot von objektivierten Unternehmensbewertungen gemäß IDWS1 Standard sowie qualifizierter Immobilienbewertungen. Auch die Fördermittelberatung zählt zu unseren Leistungen.

Im Rahmen unserer Tätigkeit haben wir festgetellt, dass die durch uns erbrachten Beratungs- und Bewertungsleistungen häufig für eine angestrebte Nachfolgeregelung oder einen Unternehmensverkauf genutzt werden.
Unser Partnerunternehmen, die axanta Unternehmensvermittlung GmbH & Co. KG ist durch die Beratung im Bereich Kauf und Verkauf von Unternehmen, Nachfolgeregelungen und Unternehmensbeteiligungen genau auf diese Bereiche spezialisiert. Die Beratung und Unterstützung der Mandanten erstreckt sich über alle Phasen bis zum Verkaufs- bzw. Kaufabschluss und darüber hinaus.

Wir sind gemeinsam bundesweit aktiv und betreuen mit regionalen Marktkenntnissen alle wichtigen Branchen der Wirtschaft.

Zur Unternehmensphilosophie beider Unternehmen gehören ein Höchstmaß an Diskretion, und eine hohe fachliche sowie soziale Qualifikation der Mitarbeiter. Umfangreiche Dokumentationen und eine persönliche Betreuung sind ebenfalls wichtige Elemente im ganzheitlichen Leistungspaket.

Auf diesem Blog liefern wir Ihnen interessante Infos rund um die Bewertung  und den Verkauf sowie die Nachfolge Ihres Unternehmens.

Bis 2017 rund 600.000 Nachfolger gesucht

Fotolia Nachfolgepläne creditreformGut ein Drittel der Inhaber mittelständischer Firmen ist 55 Jahre oder älter, meldet KfW Research – damit planen bis 2017 die Chefs von rund 580.000 mittelständischen Firmen die Übergabe oder den Verkauf an einen Junior. Das ist jeder sechste Mittelständler in Deutschland.

Vier Millionen Arbeitsplätze hängen vom Gelingen dieser Unternehmensnachfolgen ab. Ernster noch: „Der demografische Wandel wird die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstands mittelfristig stark beeinflussen – denn er bremst sowohl Investitionen als auch Innovationen“, warnt KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner, der seine Kommentare auch als Mittelstandsbotschafter des Creditreform-Magazins veröffentlicht. In puncto Nachfolgeplanungen sieht die KfW derzeit „eine leichte Präferenz für familieninterne Lösungen“.

„Immer mehr ältere Unternehmer“, vermeldet auch unser Mittelstandsbotschafter Prof. Michael Hüther vom IW Köln.Den Beitrag finden Sie hier.

Quelle: http://creditreform-magazin.de/2015/05/30/